Apple erreicht bei “Mobile Apps” einen Marktanteil von 99,4%

Das Marktforschungs-Unternehmen Gartner hat wieder einmal eine neue Studie herausgebracht. Dieses Mal befasst man sich mir dem Markt für Mobile Apps. Dieser ist in den letzten Jahren stark gewachsen und die Prognosen deuten in eine Richtung, nach oben. Unangefochtener Spitzenreiter in diesem Segment ist Apple mit seinem AppStore. Damit hat man einen Marktanteil von unglaublichen 99,4% erreicht.

Dieser Markt umfasste ein Volumen von 4,2 Mrd. Dollar (2009) und soll bis zum Jahr 2013 auf 29,5 Mrd. Dollar anwachsen. Da immer mehr Anbieter versuchen hier Fuß zu fassen wird prognostiziert, dass Apple Ende 2010 einen Anteil von 2/3 haben wird.

Bild1

Mit der Eröffnung des AppStore im Juli 2008 legte Apple den Grundstein für einen unglaublichen Erfolg und demonstrierte allen wieder einmal wie erfolgreich die Innovationen aus Cupertino sind.

Bis Ende 2009 wurden ca. 2,5 Milliarden Apps aus dem Store geladen. Alle anderen Anbieter zusammen kommen gerade einmal auf 16 Millionen Downloads. Diese Dominanz gilt es jetzt für Apple durch weitere innovative Produkte und Techniken zu verteidigen.

Bild2

Wie Stephanie Baghdassarian, Research Director bei Gartner berichtet, sind vor allem Spiele das Zugpferd im Store, aber auch Soziale Netzwerke sowie Utilities und Produktivitäts-Apps haben starke Zuwachsraten und erzeugen einen immer weiter wachsenden Gewinn für Apple.

Für das Jahr 2010 wird mit insgesamt 4,5 Mrd. Downloads gerechnet was einen Gewinn von 6,8 Mrd. Dollar zur folge hätte. Für Apple wird insgesamt mit 3 Mrd. Apps gerechnet, was einem Gewinn von 1,35 Mrd. Dollar und einem Marktanteil von 67% entsprechen würde. In diesen Zahlen sind gesteigerte Verkaufszahlen von iPhones sowie der wahrscheinliche Start des iSlate noch nicht einmal eingerechnet.

Durch immer mehr Konkurrenten auf diesem Markt werden vor allem die Kunden profitieren. Sie es nun RIM, die Android-Plattform oder Nokia. Jeder will ein Stück vom Kuchen abhaben und alle bauen ihre App Stores aus. Entwickler haben immer mehr Plattformen für die sie entwickeln können und für uns Kunden bietet sich ein schier unendliches Angebot an Anwendungen.

via arstechnica

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s